Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Bad Liebenwerda & Leipzig

Hypnose - Der Schlüssel zum Unterbewusstsein

Das Unterbewusstsein ist der Ort, an dem Ihre Erinnerungen, Gewohnheiten, Glaubenssätze, Wünsche u. Ängste verborgen liegen. Es steuert alle unbewussten körperlichen Vorgänge (z.B. Atmung, Verdauung) u. filtert Ihre Wahrnehmungen aufgrund Ihrer inneren Überzeugungen. Es lässt Sie automatisch Dinge tun, ohne dass Sie darüber nachdenken müssen. Das Unterbewusstsein übernimmt bewusst erlernte u. trainierte Abläufe (z.B. Fahrradfahren, Schwimmen, Klavierspielen). Auch hat es eine Schutzfunktion, d.h. in der Hypnose geschieht nichts gegen Ihren Willen!

Hypnose - der Schlüssel zum UnterbewusstseinHypnose - der Schlüssel zum Unterbewusstsein

Hypnose leitet sich von dem altgriechischen Wort „hypnos“ (=„Schlaf“) ab u. bezeichnet einen sehr angenehmen Zustand der Entspannung. Auf den ersten Blick sieht eine hypnotisierte Person so aus als würde sie schlafen. Hypnose ist jedoch kein Schlaf, es handelt sich vielmehr um einen Zustand höchster Konzentration u. Selbstversunkenheit. Hypnotiseure verwenden das Wort „Schlaf“ häufig als Synonym für eine tiefe, angenehme Entspannung des Körpers u. des Nervensystems. Während der Körper „schläft“, ist der Geist „hellwach“. Daher kann eine hypnotisierte Person weiterhin alles um sich herum wahrnehmen u. jederzeit wieder aus der Hypnose erwachen. Sie ist die ganze Zeit bei vollem Bewusstsein.

Hypnose ist eine Technik, mit der eine Trance künstlich hervorgerufen u. vertieft wird. In diesem Zustand ist es möglich mit dem Unterbewusstsein zu kommunizieren  u. Veränderungen  anzuregen. Dabei ist Trance nichts Außergewöhnliches. Sie kann im Alltag auf natürliche Weise eintreten: In Trance befinden Sie sich immer dann, wenn Sie sich intensiv auf etwas konzentrieren (z.B. auf ein spannendes Buch) oder wenn Sie tief in Gedanken versunken sind (Tagträumen). Vielleicht haben Sie sich schon mal schwer verletzt u. überhaupt keinen Schmerz gespürt? Auch dieses Phänomen ist eine Form der Trance.

In tiefer Trance kann bis zu 200-mal schneller gelernt werden als im Wachzustand. So ist es durchaus möglich, dass eine Person, die seit Jahrzehnten raucht bereits nach wenigen Sitzungen davon befreit ist. Sie hat einfach schneller gelernt, dass ihr Zigaretten langfristig nicht guttun u. es keinen plausiblen Grund fürs Rauchen gibt. Sie ist nun zutiefst überzeugt, das Gelernte wurde ins Unterbewusstsein integriert u. entfaltet seine Wirkung.

Allein das Verweilen in Hypnose ist sehr förderlich für den gesamten Organismus. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert, ca. 20 min in diesem angenehmen Zustand der Entspannung sind so erholsam wie ein Tiefschlaf.

.

Einige Anwendungsbereiche:

  • Raucherentwöhnung
  • Gewichtsreduktion
  • Stressbewältigung
  • Veränderung von Gewohnheiten
  • Steigerung des Selbstbewusstseins
  • Leistungssteigerung
  • Liebeskummer
  • erholsamer Schlaf
  • Tiefenentspannung
  • Stärkung des Immunsystems / Aktivierung der Selbstheilungskräfte
  • Steigerung des Wohlbefindens
  • Selbsthypnose lernen

 

Hinweise zur Hypnotisierbarkeit und zum Ablauf