Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Standorte 

 

vitabalance

Dresdener Str. 24

04924 Bad Liebenwerda

 

vitabalance

Schillerstraße 12

03253 Doberlug-Kirchhain

 

vitabalance (bei C. Baltz)

Mechlerstr. 1

04105 Leipzig

 

 

Kontakt 

 

Tel. 035322 614724

Mobil. 0176 38246979

email@vitabalance.info

  

Stefanie Wieczorek

Psychologin (M.Sc.)

Ernährungsberaterin

 

Qualifikationen

 

ONLINE Praxis 

Biomeditation

Die Biomedtation hat sich seit über 25 Jahren als sanfte Möglichkeit zur Stärkung der Gesundheit bewährt. Immunsystem, Stoffwechsel und Nervensystem werden auf natürliche Weise aktiviert und der Körper in die Lage versetzt, sich selbst zu regenerieren. Die Biomeditation kann zur Steigerung des Wohlbefindens sowie unterstützend bei Beschwerden körperlicher oder psychischer Art eingesetzt werden. 

Die Vorsilbe „Bio“ (griech.) steht für alles Lebendige und Meditation (lat.) für tiefes, entspanntes Nachdenken. Biomeditation bedeute daher auch: „Ich nutze meine Zeit und denke über mich und mein Leben nach. Was kann ich tun, um gesünder und zufriedener zu werden?“ (Philippi, 2013).

 

 

Die Wirkung der Methode wurde mehrfach in ärztlich betreuten Probandenstudien nachgewiesen. Meditierende berichten, dass eine regelmäßige Anwendung der Biomeditation die Gelassenheit, Lebenszufriedenheit und Vitalität steigern kann. 

 


  

Wirkungsweise 

Die Biomeditation arbeitet nicht am Symptom, sondern an der informatorischen Störung: Ein komplexes, hochintelligentes Informationssystem steuert – für den Menschen unbewusst – alle Körperprozesse. Benötigt der Körper Unterstützung, wird die betroffene Person rechtzeitig „informiert“. So signalisiert das Durstgefühl einen Bedarf an Flüssigkeit. Schmerz hingegen ist ein Notsignal und zeigt, dass im Körper eine Störung vorliegt. Der Mensch wird alarmiert etwas für sich zu tun. Die Ursache der Störung liegt auf der informatorischen Ebene: Ohne Information kann es im Körper keine Funktion geben und fehlerhafte Informationen erzeugen fehlerhafte Funktionen. Wenn einer Zelle z.B. die Information fehlt, welche Nährstoffe sie dem Blut entnehmen und welche Abfallstoffe sie entsorgen muss, herrscht in dieser Zelle Chaos. Ist diese Zelle Bestandteil eines Zellverbundes, z.B. eines Organs, werden die anderen Zellen versuchen die Funktion der „gestörten“ Zelle zu übernehmen. Mit der Zeit können die „hilfsbereiten“ Zellen überlastet und in ihrer eigenen Funktion eingeschränkt sein. Die ersten bewussten Symptome (Schmerzen, Unwohlsein etc.) als Zeichen organischer Fehlfunktionen können auftreten.

Während der Biomeditation werden Immunsystem, Stoffwechsel und Nervensystem aktiviert. Diese drei bilden die Grundlage der Gesundheit und sind untrennbar miteinander verbunden. Dabei können bewusste oder unbewusste Reaktionen auftreten (z.B. leichte Wärme, Kälte, Schwere, Ziehen in verschiedenen Körperbereichen, angenehmes Kribbeln, tiefe Entspannung, Wohlbefinden oder ein Glücksgefühl). 

 


 

Ablauf der Sitzung 

Die Biomeditation dauert ca. eine Stunde. Während Sie auf einer Liege entspannen, hören Sie im Hintergrund eine speziell für diese Methode entwickelte Melodie.  In der Tiefenentspannung könnnen belastende Glaubenssätze, Denk- und Verhaltensweisen – die häufig den Grundstein für Beschwerden legen – besser erkannt und hinterfragt werden. 

Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Gedanken Ihr Wohlbefinden beeinflussen und wie Sie ihre Gesundheit auf natürlichem Weg stärken können. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Info-Video

Studienergebnisse